Vor 55 Jahren: Präsident Charles de Gaulle in Bonn

Die ersten Jahre der Bundesrepublik standen im Zeichen der Aussöhnung: der Wiedergutmachungsvertrag mit Israel 1952, der "Plan Schuman" und die Gründung der Montan-Union 1952 mit Frankreich. Die Pariser Verträge von 1955 beendeten das Besatzungsregime, die Bundesrepublik war wieder ein souveräner Staat und wurde in die westeuropäische Union und in die NATO aufgenommen.

Im September 1962 machte Frankreichs Präsident Charles de Gaulle machte einen Staatsbesuch in Deutschland. Am 4. September 1962 sprach er auf der Treppe des Bonner Rathauses, auf Deutsch. Vielleicht blinzeln einige unter Ihnen wie ich auch heute noch die Tränen weg, wenn wir ihm zuhören: "Es lebe die deutsch-französische Freundschaft!"

Bild- und Quellenachweis

Das Bild von Charles de Gaule stammt aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und stehen unter der Creative Commons Lizenz Atrribution-Share Alike 3.0 Germany. Sie wurden im Rahmen einer Kooperation zwischen dem Bundesarchiv und Wikimedia Deutschland aus dem Bundesarchiv für Wikimedia Commons zur Verfügung gestellt:
Attribution: Bundesarchiv, B 145 Bild-F015892-0010 / Wegmann, Ludwig / CC-BY-SA.

Das eingebettete Video stammt von YouTube, Kanal polletfa.